Partnerschaft

Heute stell ich mir die Frage: was macht so ein Kinderwunsch eigentlich mit unserer Partnerschaft?! Schweißt es uns noch mehr zusammen? Oder entfernt es uns voneinander, weil der Eine es sich mehr wünscht als der Andere? Das ist ein Thema, bei dem es viele verschiedene Perspektiven gibt. Wie ist es bei uns? Wir beide wussten schon relativ früh, das wir Kinder haben wollen. Uns war auch klar, das wir das irgendwann zusammen erleben wollen. Mein Freund ist eher die Art von Mann, der das Meiste auf die lange Bank schiebt und lieber noch ein bisschen Zeit vergehen lässt. Ich dagegen bin eher die ungeduldige Person in unserer Beziehung. Was sich gut ergänzt, aber auch öfters zu Reibereien führt. Auf jeden Fall steht für mich fest, das dieser Mann der ist, mit dem ich meine Zukunft verbringen möchte. Und im Gegensatz zu allem was vorher war, weiß ich das wir auch zusammenhalten. Bei keinem Mann vorher hatte ich dieses Gefühl und bin nie auf die Idee gekommen, jetzt schon eine Familie zu gründen. Aber bei uns beiden bin ich mir sehr sicher, das uns so schnell nichts trennt. So fing es bei mir an mit dem Kinderwunsch. Ich weiß, dass es nicht nur eine kurze Phase ist, ich fühle mich einfach bereit dafür und kann es mir mehr als gut vorstellen. Zu Anfang war es nicht ganz einfach, meinem Freund das beizubringen. Er sagte immer: "klar wollen wir ein Kind, nicht nur eins. Aber noch nicht jetzt, Schatz. Lass uns Zeit." Ich konnte mich damit überhaupt nicht zufriedengegeben und hab mit ihm darüber geredet. Letzendlich haben wir es geschafft seine Zweifel aus dem Weg zu bringen und inzwischen wünscht er es sich auch. Ich war/bin sehr froh darüber, denn ich würde ihn niemals zu etwas drängen wollen, das würde uns Beiden nichts bringen. Naja und nun sind wir seit dem 25.01. diesen Jahres am Hibbeln. Teilweise bringt es uns mehr zusammen. Wir reden über intimere Sachen, wir haben einen gemeinsamen Traum und es einfach nur schön ihn an meiner Seite zu wissen. Andererseits weiß ich, das es ihm manchmal zu viel ist. Klar, er ist ein Mann und für die ist es nicht immer nachvollziehbar. Was auch immer ist. Ich bin mir sicher, wenn es soweit ist, wird er überglücklich sein und wissen, dass wir alles Richtig gemacht haben. Wie denkt ihr darüber??

25.2.14 13:11

Letzte Einträge: Update 26.02.14, Familienglück, Arbeit und Kinderwunsch, Update 03.03.14, Ostervorbereitungen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen